Kindertagesstätten während der Corona-Zeit: Stadt Leingarten

Seitenbereiche

Kindertagesstätten während der Corona-Zeit: Stadt Leingarten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Sommer in Leingarten
Fensterblick zum Heuchelturm
Sommer in Leingarten
Sonnenuntergang
Herbst in Leingarten
Heuchelberg
Weinberg Heuchelberg
Herbst in Leingarten
Der Heuchelturm
Herbst in Leingarten
Rathaus Schluchtern
Und wieder der Heuchelturm
Winter in Leingarten
Heuchelturm im Winter
Winter in Leingarten
Das Kulturgebäude
Kindertagesstätten während der Corona-Zeit

Hauptbereich

Kita-Schließung und Notbetreuung

Die Kindertagesstätten sind ab dem 19.04.2021 aufgrund der anhaltenden Infektionszahlen im Landkreis Heilbronn leider wieder bis aus Weiteres geschlossen. Zulässig ist ausschließlich die Notbetreuung der Kinder.

Voraussetzung für die Aufnahme des Kindes in der Notbetreuung ist grundsätzlich, dass beide Personensorgeberechtigten tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.

Es ist deshalb für die Teilnahme an der Notbetreuung zu erklären, dass die Personensorgeberechtigten beide entweder in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen, sofern sie die Abschlussprüfung im Jahr 2021 anstreben und dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind.

Es kommt nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz außerhalb der Wohnung oder im Homeoffice verrichtet wird. In beiden Fällen ist möglich, dass die berufliche Tätigkeit die Wahrnehmung der Betreuung verhindert. Es kommt auch nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur erfolgt.

Bei Alleinerziehenden kommt es entsprechend nur auf deren berufliche Tätigkeit bzw. Studium/Schule an.

Ein Anspruch besteht auch, wenn das Kindeswohl dies erfordert. Hierfür ist eine Bestätigung der öffentlichen Jugendhilfe vorzulegen.

Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung lassen Sie uns bitte den vollständig ausgefüllten Anmeldebogen frühstmöglich per Mail (simone.elfner@leingarten.de) zukommen.

Die Notbetreuung findet an den regulären Öffnungstagen in der bisherigen Einrichtung des Kindes statt und orientiert sich am tatsächlichen Bedarf der Eltern. Da durch die Kita- und Schulschließungen auch Mitarbeiter*innen aufgrund der Betreuung ihrer Kinder an der Arbeit in den Kindertagesstätten gehindert sind, kann es zu Einschränkungen in der Notbetreuung kommen.

Da Kontakte soweit wie möglich eingeschränkt werden sollen bitten wir Sie, die Notbetreuung nur dann zu nutzen, wenn eine Betreuung anderweitig nicht sichergestellt werden kann.

Wir bedanken uns im Vorfeld für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihre Stadtverwaltung Leingarten

Infobereich