Seite drucken
Gemeinde Leingarten (Druckversion)

Hundehaltung

Autor: Frau Haiges
Artikel vom 21.12.2018

„Jedem Hund sein Tütchen“

Keine Frage – jeder Hund muss mal. Und dass das Häufchen oder gar der ordentliche Haufen während der Gassi-Runde auf dem Bürgersteig der gemeindlichen Grünfläche oder landwirtschaftlicher Fläche platziert wird, lässt sich nicht verhindern. Allerdings müssen die Hundehalter verhindern, dass das Geschäft ihres Vierbeiners zum Ärgernis wird. Ärgerlich, wenn der Haufen sein Aroma verströmt, der nächste Passant reintritt, ein Kind reinfasst oder der Fahrradfahrer ausrutscht. Nicht zu vergessen, dass Hundekot landwirtschaftlichem Boden schadet!

So ist es nicht nur Kür, sondern ganz einfach Pflicht, dass jeder Hundehalter bzw. „Gassigeher“ die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners unverzüglich einsammelt und auch im Abfalleimer entsorgt! Getreu dem Motto „jedem Hund sein Tütchen“ unabhängig davon, wie groß der Hund und dessen Hinterlassenschaften sind.

Die überwiegende Zahl der Hundehalter sind rücksichtsvoll, verantwortungsbewusst und beachten diese Bestimmungen, nur wenige missachten die Vorschriften.

Aus diesem Grund appellieren wir an alle Hundehalter sich entsprechend zu verhalten und den Hundekot ihres Schützlings ordnungsgemäß zu entsorgen und nicht wie z.B. in der Mozartstraße gesehen den Gehweg als öffentliches Hundeklo zu nutzen!!!!!

Zu guter Letzt sei noch darauf hingewiesen, dass liegengebliebener Hundekot nicht nur ärgerlich sein kann, sondern auch eine Ordnungswidrigkeit darstellt , die mit einem empfindlichen Bußgeld bis zu 5000,-- € geahndet werden kann. Das Ordnungsamt führt gezielt Kontrollen durch, Verstöße werden konsequent geahndet.   

Ordnungsamt

Leingarten

 

 

http://www.leingarten.de/index.php?id=50&no_cache=1