Aktuelle Verfahren: Gemeinde Leingarten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Frühling in Leingarten
Sommer in Leingarten
Fensterblick zum Heuchelturm
Sommer in Leingarten
Sonnenuntergang
Herbst in Leingarten
Heuchelberg
Weinberg Heuchelberg
Herbst in Leingarten
Der Heuchelturm
Herbst in Leingarten
Rathaus Schluchtern
Und wieder der Heuchelturm
Winter in Leingarten
Heuchelturm im Winter
Winter in Leingarten
Das Kulturgebäude
Aktuelle Verfahren

Hauptbereich

Aktuelle Bauleitplanverfahren

Vorhabenbezogenes Bebauungsplanverfahren „Gesundheitszentrum Brühl“
Aufstellung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Leingarten hat am 16.11.2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften „Gesundheitszentrum Brühl“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufzustellen.

Das Plangebiet liegt im Teilort Großgartach gegenüber dem Bahnhof, nördlich der Bahngleise. Es umfasst Teile des Flurstücks 586. Der räumliche Geltungsbereich ist im Entwurf des Bebauungsplans vom 17.05.2019, gefertigt durch das Büro Käser Ingenieure, Untergruppenbach, dargestellt.

Öffentliche Auslegung

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 17.05.2019 beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften mit der Begründung, dem Vorhaben- und Erschließungsplan und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Maßgebend ist der Entwurf des Büros Käser Ingenieure, Untergruppenbach, vom 17.05.2019.

Die Planungsunterlagen werden gem. § 3 Abs. 2 BauGB für die Dauer eines Monats

vom 31.05.2019 bis einschließlich 01.07.2019

im Foyer des Rathauses, Heilbronner Straße 38, 74211 Leingarten öffentlich ausgelegt und sind während den Öffnungszeiten einsehbar.

Die gesamten Unterlagen stehen außerdem hier zum Download bereit:

·         Bebauungsplanentwurf vom 17.05.2019 (Textteil und Lageplan)

·         Begründung mit Vorhaben- und Erschließungsplan

·         Artenschutz

Zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines Gesundheitszentrums mit Arztpraxen und ergänzenden medizinischen Nutzungen geschaffen werden.

Da der Bebauungsplan der im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt wird, wird auf die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB verzichtet.

Es wird darauf hingewiesen, dass außerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 3 Abs. 2 S.2 BauGB).

Bei Fragen steht Ihnen das Bauamt, Frau Dominke per E-Mail Olga.Dominke@leingarten.de oder persönlich im Zimmer 2.07 zur Verfügung.

Bauamt, 21.05.2019

Bebauungsplanverfahren „Kreisverkehr Eppinger Straße / Dieselstraße“
Aufstellungsbeschluss 

Bebauungsplanverfahren „Kiesberg-Massenbacher Weg, 4. Änderung“ 
Aufstellungsbeschluss

3. Fortschreibung des Flächennutzungsplans für Leingarten
Aufstellungsbeschluss und Frühzeitige Beteiligung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB

Im Zeitraum vom 14.12.2018 bis einschließlich 17.01.2019 wurde die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchgeführt.

Derzeit werden die eingegangen Stellungnahmen aufgearbeitet sowie ein Umweltbericht ausgearbeitet.

Im weiteren Verfahren stehen die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und die Auslegung der ausgearbeiteten Unterlagen an.

Die Planunterlagen zur frühzeitigen Beteiligung stehen Ihnen hier zum Download bereit: 

Ziel und Zweck der Planung

Aufgabe der Bauleitpläne ist es, die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke entsprechend § 1 Abs. 1 BauGB vorzubereiten und zu leiten. Nach Maßgabe des § 5 Abs. 1 BauGB ist im Flächennutzungsplan für das ganze Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen darzustellen.

Die jetzige Fortschreibung des Flächennutzungsplans soll als vorbereitender Bauleitplan (§ 1 Abs. 2 BauGB), bis Ende 2030, die Grundlage für die daraus zu entwickelnden Bebauungspläne (verbindliche Bauleitpläne § 8 Abs. 2 BauGB) sein.

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Leingarten wurde erstmalig am 07.03.1973 mit Erlass vom Regierungspräsidium Stuttgart genehmigt. Am 19.02.1988 erfolgte die 1. Fortschreibung des Flächennutzungsplans – genehmigt durch das Landratsamt Heilbronn. Seither wurde wie geplant ein neues städtebauliches Zentrum für die beiden Ortsteile Großgartach und Schluchtern mit den Funktionen Wohnen und Versorgung im Eichbottgebiet entwickelt und umgesetzt.

Im Jahr 2002 wurde die 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplans mit dem Zieljahr 2012 genehmigt. Seit der Aufstellung der 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplans wurden insgesamt zehn Änderungen durchgeführt.

Für die gewerbliche Weiterentwicklung sind keine geplanten Bauflächen mehr enthalten. Für die Wohnbauentwicklung steht noch eine geplante Baufläche von rund 3,5 ha zur Verfügung. Für die weitere Entwicklung der Gemeinde Leingarten gilt es daher, neue städtebauliche Ziele zu definieren und den Flächennutzungsplan entsprechend zu aktualisieren.

Im Vorfeld der Fortschreibung des Flächennutzungsplans hat die Gemeinde Leingarten 2016 die Erarbeitung eines Gemeindeentwicklungskonzeptes durch das Büro Reschl Stadtentwicklung aus Stuttgart in Auftrag gegeben. Das Gemeindeentwicklungskonzept „Leingarten 2030“ wurde am 26.01.2018 durch den Gemeinderat beschlossen. Die darin festgelegten Ziele und Leitbilder sind – soweit flächenrelevant – die Basis der Fortschreibung des Flächennutzungsplans.

Gemäß § 2 Abs. 4 BauGB wird zu den Belangen des Umweltschutzes im Planverfahren eine Umweltprüfung durchgeführt. Die Umweltprüfung wird in einem in die Begründung integrierten Umweltbericht dokumentiert.

Leingarten, den 14.05.2019

Bauamt

Infobereich