Leingarten- die Art zu leben

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Datenschutz | Inhalt | Hilfe
Zu unserer Kinderseite

Seiteninhalt

Giorgie Cpajak

Der Künstler

Giorgie Cpajak

Geboren 1961 in Jugoslawien

Abschluss an der Kunstakademie, Split, Jugoslawien

1989 Hochschulabschluss, Magister der Bildenden Kunst, Universität Belgrad

Seit 1990 arbeitet er als Teilzeit-Lehrer an der Akademie für Bildende Kunst in Stockholm, Schweden. Dort unterrichtet er Bearbeitung von modernen Skulpturen in Stein.

Seit 1990 lebt und arbeitet er in Pietrasanta,Italien. Er arbeitet hauptsächlich an monumentalen und kleinen Skulpturen aus Stein, Bronzeskulpturen und Bleistiftzeichnungen.

Giorgie Cpajak hat eine über fünf Meter hohe, imposante Säule mit dem Titel "Hoffnung" geschaffen, die in die Region deutet. Darin ein Spiel von Körpern, in fragiler Balance, scheinbar losgelöst von der Erdenschwere - Struktur und Veränderung, Gegenwart und Zukunft. Cpajaks Kunst steht in China, Süd Korea, in Japan, Afrika und Europa. Er ist Preisträger etlicher internationaler Bildhauer-Symposien und längst moderner Klassiker seiner Disziplin.

Das Kunstwerk "HOFFNUNG"

Ein über fünf Meter hoher, schlanker Block aus Marmor: In seinem durchbrochenen Inneren ein Spiel von übereinandergelagerten, säulenartig schmalen Figuren, die auf zarte Weise miteinander verbunden sind - als könnten sie jederzeit das Gleichgewicht verlieren und wegbrechen. Kunstvoll aus dem Marmorblock herausziseliert, bleiben sie ineinander verwoben. An einer Stelle so etwas wie eine der Erde zufließende, überdimensionale Träne.

Ein Hinweis auf eine mögliche Änderung der labilen Struktur? Das Entscheidende bei der Skulptur "Hoffnung" besteht jedoch darin, dass sie auf etwas Zukünftiges verweist, und damit wird deutlich gemacht, dass die Balance halten muss. Hoffnung ist das Prinzip, das die Geschichte der Menschen vorantreibt. So soll das Gleichgewicht, das Giorgie Cpajak angestrebt hat, auf eine zukünftige Beständigkeit hindeuten, auf eine Ausgewogenheit, die mit dem Frieden zu tun hat, in der die Gegensätze nicht aufgehoben sind, aber wo sie sich doch noch so berühren, dass sie sich gegenseitig 'halten', ohne wegzukippen.

Hoffnung - Entwurf
Hoffnung - Nacht
Hoffnung

Volltextsuche

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Leingarten
Heilbronner Straße 38
74211 Leingarten
Tel.: 07131 4061-0
Fax: 07131 4061-38
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag
07:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
14.00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr